Machen jetzt dem Spliss ein Ende... für immer!

Du hast langes Haar? Dann kennst Du sicher das Problem: Haarspliss!

Was also tun? Pflegen? Das sowieso.

Viele Hersteller haben sich an der Aufgabe versucht, durch Spliss geschädigte Haare wieder zur reparieren. Die einzig wirkliche Lösung des Problems ist es, Spliss gar nicht erst entstehen zu lassen.

Der neuste Schrei ist ein Schnitt mit der heißen Schere.

Unter der Einwirkung von Sonne und Wind zerfasern die Haarspitzen, und es kommt zu Spliss. Aus den aufgebrochenen Fasern weichen die Pigmente, und die Haarspitzen bleichen aus.

Viele Pflegeprodukte versuchen die ausgefransten Spitzen wieder zu kitten, d.h. zusammenzukleben, doch auch die geklebten Spitzen behalten eine aufgeraute Oberfläche und drohen bei Beanspruchung wieder aufzubrechen.

Dieses Risiko besteht auch nach einem normalen Haarschnitt, da normale Scheren das Haar nicht hundertprozentig glatt abschneiden können. Die Schnittflächen bleiben rau, und brechen bei Belastung durch Wind und Sonne leicht wieder auf.

Ein Schnitt mit der heißen Schere bewirkt, dass die Schnittflächen nicht rau zurückbleiben. Die Hitze am Schnittpunkt der Klingen versiegelt das Haar und hinterlässt eine hundertprozentig saubere Kante. Dadurch bleibt das Haar auch bei Belastung stabil. Das Problem "Spliss" ist wirksam und endgültig gelöst.

Dein Haar reibt und zerrt nicht mehr aneinander. Die Frisur sitzt dadurch locker und füllig.